Gedächtnisstörungen im Alter

Studien: Gedächtnisstörungen im Alter

Welche Erkrankung wird behandelt?

Leichte Gedächtnisprobleme.

Warum wird die Studie durchgeführt?

Leichte Gedächtnisprobleme können Teil des normalen Alterungsprozesses sein. Einige ältere Menschen, die an leichten Gedächtnisproblemen leiden, haben jedoch ein erhöhtes Risiko, in den kommenden Jahren an einer Alzheimer-Demenz zu erkranken. In dieser Studie wird zunächst festgestellt, ob Sie zur Gruppe der Menschen mit einem erhöhten Risiko für Alzheimer-Demenz gehören. Wenn dies der Fall ist, erhalten Sie über 1,5 Jahre entweder ein noch nicht zugelassenes Medikament, das das Fortschreiten der Alzheimer-Erkrankung verlangsamen soll, oder ein Placebo (wirkstofffreies Präparat).

Bei dem Medikament bzw. dem Prüfpräparat handelt es sich um einen so genannten monoklonalen Antikörper. Dieser Antikörper soll Eiweißverbindungen unschädlich machen, die bei der Entstehung der Alzheimer-Erkrankung eine Rolle spielen. Der Mechanismus ähnelt dem von Impfungen, deshalb wird in der Presse häufig von „Impfung gegen Alzheimer“ gesprochen.

Wie wird die Studie durchgeführt?

Zunächst führen wir ein Beratungsgespräch durch, in dem wir Ihre Beschwerden erfragen und eine Verdachtsdiagnose stellen. Wenn Sie für eine Studienteilnahme geeignet sind, werden Sie ausführlich über den genauen Ablauf der Studie sowie Vor- und Nachteile einer Studienteilnahme informiert.

Wenn Sie sich für eine Studienteilnahme entscheiden, folgen einige ausführliche Untersuchungen. Sollte sich dabei herausstellen, dass Sie zur Gruppe mit erhöhtem Risiko für eine Alzheimer-Erkrankung gehören, können Sie weiter an der Studie teilnehmen.

Während der Studie erhalten Sie alle 4 Wochen bei uns am Prüfzentrum eine Infusion. Dabei wissen weder Sie noch Ihr behandelnder Arzt, ob Sie das Pruüfpräparat oder das Placebo erhalten. Die Wahrscheinlichkeit, dass Sie das Prüfpräparat erhalten, liegt bei 2 : 1.

Im Anschluss an diese Studie haben Sie die Möglichkeit, für weitere 2 Jahre an einem Verlängerungsabschnitt teilzunehmen. In dieser Zeit erhalten alle Patienten das Prüfpräparat.

Wie lange dauert die Studienteilnahme?

  • ca. 1,5 Jahre (Prüfpräparat oder Placebo)
  • ca. 2 Jahre in der Verlängerung (nur Prüfpräparat)

Was sind die wichtigsten Ein- & Ausschlusskriterien

Einschlusskriterien

  • Alter: 50–85 Jahre
  • Diagnose: leichte kognitive Beeinträchtigung (leichte Gedächtnisstörungen)
  • Begleitperson, die regelmäßig Kontakt mit Ihnen hat und bereit ist, Fragen zu Ihren Gedächtnisleistungen zu beantworten

Ausschlusskriterien

  • Schwere und instabile körperliche Erkrankungen

Ist eine Aufwandsentschädigung möglich?

Ja. Die teilnehmende Person und die Begleitperson erhalten pro Visite eine Aufwandsentschädigung von jeweils 50,00 €.