Gedächtnisstörungen im Alter

Studien: Gedächtnisstörungen im Alter

Sie haben Interesse an einer Studienteilnahme zum Thema – Gedächtnisstörungen?

Füllen Sie einfach das Kontaktformular aus, wir melden uns bei Ihnen, beantworten Ihre Fragen und beraten Sie ausführlich.

Welche Erkrankung wird behandelt?

Gedächtnisstörungen

Warum wird die Studie durchgeführt?

Gedächtnisstörungen können Teil des normalen Alterungsprozesses sein. Einige ältere Menschen, die an Gedächtnisstörungen leiden, haben jedoch ein erhöhtes Risiko, in den kommenden Jahren an einer Alzheimer-Demenz zu erkranken – Häufig leiden dann auch Angehörige und andere Kontaktpersonen mit.


In Deutschland sind heute bereits über eine Million Menschen von der Alzheimer-Demenz unmittelbar betroffen und die Zahl könnte sich in den kommenden Jahrzehnten mit zunehmender Lebenserwartung und zunehmendem Altersdurchschnitt noch verdoppeln.


Es ist daher wichtig, dass nach Möglichkeiten gesucht wird, wenn schon nicht die (nach wie vor nicht genau bekannten) Ursachen zu bekämpfen – doch zumindest den Verlauf der Krankheit zu verzögern oder sogar zu stoppen. Das emovis Studienzentrum leistet im Rahmen klinischer Studien seinen Beitrag im Kampf gegen die Alzheimer-Demenz. Lassen Sie sich von unseren erfahrenen Ärzten beraten.

  • Ausführlichere Informationen zum Studienverlauf finden Sie hier.