Studie: Reizdarm

Welche Erkrankung wird behandelt?

Reizdarmsyndrom (engl. Irritable Bowel Syndrome, IBS). Ca. 10-20% der Bevölkerung leiden an einem Reizdarmsyndrom, Frauen sind besonders häufig betroffen. Die Symptomatik dauert normalerweise länger an (mehr als 3 Monate im Jahr) und sie ist so stark, dass man deswegen einen Arzt aufsucht. Die Lebensqualität wird durch die ganz unterschiedlichen Symptome nachhaltig eingeschränkt: Unwohlsein und Schmerzen im Unterleib; allzu häufiger, weicher Stuhlgang (ebenso auch: allzu seltener, harter Stuhlgang); häufige Blähungen.

Warum wird die Studie durchgeführt?

Auch wenn ein Reizdarmsyndrom weder zu schwerwiegenden Folgeerkrankungen noch zu einer kürzeren Lebenserwartung führt, so ist es doch nicht nur lästig, sondern schränkt den Alltag über Gebühr ein. Überzeugende Therapieoptionen fehlen bisher, so dass nach wie vor großer Forschungsbedarf besteht. Einige Studien zeigen, dass bestimmte Naturstoffe die Beschwerden bei Reizdarmsyndrom lindern. In der hier durchgeführten klinischen Studie wird ein bereits erhältliches, rein pflanzliches Präparat mit Wirkstoffen aus Pfefferminze und Kümmel auf Wirksamkeit und Sicherheit hin untersucht.

Wie wird die Studie durchgeführt?

Zunächst führen wir ein ärztliches Beratungsgespräch durch, in dem wir die Diagnose überprüfen und mit Ihnen Behandlungsalternativen besprechen. Wenn Sie für eine Studienteilnahme geeignet sind, werden Sie über den genauen Ablauf der Studie sowie Vor- und Nachteile einer Studienteilnahme informiert.

Die Studie besteht aus ca. 7 Terminen innerhalb von ca. 3 Monaten, an denen Sie in unser Institut kommen. Während dieser Besuche werden Sie von unseren Ärzten untersucht und müssen zahlreiche Fragebögen beantworten. Außerdem erhalten Sie ein Tagebuch, in dem Sie an den Tagen zuhause Ihre Beschwerden dokumentieren sollen.

Selbstverständlich erhalten Sie während der Besuche auch von uns die Studienmedikation zur Einnahme zuhause. Die Studie ist plazebokontrolliert; dies bedeutet, dass in den ersten beiden Monaten die Hälfte der Studienteilnehmer ein Medikament ohne Wirkstoff erhält. Weder Sie noch Ihr behandelnder Arzt bei emovis weiß, in welcher Gruppe Sie sind. Im letzten, dritten Monat der Studie erhalten alle Patienten den Wirkstoff.

Wie lange dauert die Studie

  • Max. 100 Tage

Was sind die wichtigsten Ein-& Ausschlusskriterien

Einschlusskriterien

  • Frauen und Männer
  • Alter ab 18 Jahre
  • Reizdarmsymptome seit mehr als 3 Monaten
    Sie waren deswegen bereits in ärztlicher Behandlung
    Die Symptome konnten nicht mit anderen Erkrankungen in Verbindung gebracht werden.

Ausschlusskriterien

  • Teilnahme an einer anderen klinischen Studie zur gleichen Zeit
  • Aktuelle Verwendung anderer Reizdarm-Medikamente
  • Nennenswerte Erkrankung der Niere, Leber, Galle, Bauspeicheldrüse usw. in den vergangenen 12 Monaten
  • Sodbrennen
  • Stillen, Schwangerschaft oder aktueller Kinderwunsch

Ist eine Fahrtkostenerstattung möglich?

Eine Aufwandsentschädigung kann gewährt werden, soweit die Aufsichtsbehörde zustimmt. Näheres hierzu können Sie im Beratungsgespräch erfahren.

Anmeldung zur Studie
Wir freuen uns über Ihr Interesse an einer Studienteilnahme. Da wir schriftliche Informationen zur Studie nicht über die auf unserer homepage dargestellten Texte hinaus versenden dürfen, bitten wir Sie um Angabe Ihrer Telefonnummer, damit wir Sie zurückrufen und ausführlich informieren können. Gerne können Sie uns auch zu einem für Sie geeigneten Zeitpunkt unter der Nummer 030/310136-18 kontaktieren.
Wie sind Sie auf uns aufmerksam geworden?
Datenschutz*

Bewertungen auf Yelp

Patienten bewerten

unser Prüfarztzentrum auf Deutschlands populärsten Bewertungsportal Yelp.

emovis GmbH