ADHS - Krankheitsbild

Sie sind hyperaktiv, impulsiv und unaufmerksam - ca 5 % aller Kinder leiden an der sogenannten Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Störung, kurz ADHS. ADHS ist eine psychische Störung, die meist im frühen Kindesalter auftritt und nicht selten bis ins Erwachsenenalter anhalten kann. Jungen sind häufiger betroffen als Mädchen.

Kinder mit ADHS haben aufgrund ihrer Konzentrationsstörung schlechtere Noten in der Schule. Oft stören sie den Unterricht. Ihre Reizbarkeit und Impulsivität erschweren soziale Bindungen, wodurch viele Kinder wenig oder im schlimmsten Fall gar keine Freunde haben.

Häufig leiden auch Erwachsene an ADHS ohne von der Krankheit zu wissen. Wenn die Störung im Kindesalter nicht erkannt wird, kann ADHS Erwachsene in ihrem sozialen und beruflichen Leben negativ beeinflussen. Erwachsene mit ADHS sind einem höheren Risiko von Arbeitslosigkeit und Suchtverhalten ausgesetzt. Eine unbehandelte ADHS-Störung bei Erwachsenen kann zu Kontaktstörungen und Depressionen führen.

ADHS