Ursachen

Wie kommt es zu einer Hirnhautentzündung, der Meningitis?

Ursächlich für die Entstehung einer Meningitis können zum Beispiel Virusinfektionen sein, wie zum Beispiel das Herpes-Virus. Aber auch Bakterien können Meningitis hervorrufen. Welche Bakterien eine Meningitis hervorrufen, hängt dabei stark vom Alter des Menschen ab. Besonders häufig kommen beispielsweise Streptokokken, vornehmlich Gruppe B-Streptokokken (GBS), als Verursacher von Meningitis bei Säuglingen in Frage. Des Weiteren können auch Mittelohr- oder Nasennebenhöhlenentzündungen, die nicht richtig ausheilen konnten, zu einer Meningitis führen. Grund dafür sind Erreger, wie Pneumokokken, die sich in einem solchen Fall weiter ausbreiten und schließlich die Meningitis verursachen – vor allem bei Menschen mit einem schwachen Immunsystem.

In selteneren Fällen kann eine Meningitis jedoch auch eine parasitäre Ursache haben oder durch Pilzinfektionen  ausgelöst werden. Bisweilen kann eine Meningitis jedoch auch durch nicht-infektiöse Ursachen hervorgerufen werden. Dies kann zum Beispiel der Fall sein, wenn sich Krebszellen auf den Hirnzellen ausbreiten. Weitere Ursachen können auch Nebenwirkungen bestimmter Medikamente sein, wie bestimmte Antirheumatika, intravenös verabreichte Immunglobuline und auch Antibiotika.

Meningitis